Vom Pulver zur fertigen Tasse - So kreieren Sie Ihren perfekten Mindful Matcha Moment

Ihr persönliches Zen-Ritual mit Mindful Matcha

Die Zubereitung von Matcha Grüntee ist anders als die einer normalen Tasse Tee und kann als kleines persönliches Zen-Ritual zu gesehen werden. Das tolle an diesem Ritual ist, dass jeder selbst entscheiden kann, wie lange es dauert, ob Sie die Zeit nutzen, um eine längere Pause zu machen oder ob Sie einen 5-minütigen Moment nur für sich einlegen, bleibt Ihnen völlig selbst überlassen. Traditionell war der Prozess sehr meditativ und im heutigen anspruchsvollen Geschäftsumfeld, kann es der perfekte Moment sein, sich zu erden und etwas Achtsamkeit und Ruhe in den stressigen Tag im Büro zu bringen.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten eine köstliche Tasse Matcha Tee zuzubereiten, sowie eine Vielzahl an Rezepten für das energiebringende Getränk. Wir haben einen kleinen Leitfaden erstellt um Ihnen zu zeigen, wie sowohl die traditionelle Zeremonie abläuft, als auch die Zubereitung des Matcha Grüntees auf praktische und moderne Weise.

 Matcha Plantage auf Bali - © Mindful Matcha

Zurück zu den Wurzeln

Um der traditionellen Matcha Tee Zubereitung treu zu bleiben, benötigen Sie ein spezielles Matcha-Set, das aus einer Schale, einem Bambuslöffel und einem Bambus Schneebesen besteht.

Starten Sie damit Wasser auf 80 ° C zu erwärmen (wenn Sie kein Thermometer haben, kochen Sie das Wasser auf und fügen für jede Tasse kochendes Wasser 1/3 einer Tasse Wasser mit Zimmertemperatur hinzu, um die gewünschte Temperatur zu erreichen). Nehmen Sie nun einen Löffel Matcha Pulver - optional geben Sie das Pulver durch ein Sieb in eine Schüssel, um Klumpen zu entfernen. Sobald Sie das getan haben, geben Sie 1-2 Esslöffel Wasser in die Schüssel und lösen das Pulver mit dem Schneebesen. Dann fügen Sie mehr Wasser hinzu und beginnen Sie Ihren Matcha in einer Zick-Zack-Bewegung zu verrühren, bis ein schöner cremiger Schaum entsteht - es kann 1-2 Minuten dauern. Füllen Sie den Tee nun in Ihre Lieblingstasse oder ein Glas um, die wunderschöne grüne Farbe besser sehen zu können und genießen Sie Ihren Mindful Matcha Moment!

Die Konzentration des Matcha Tees

Die Konzentration und die Dicke des resultierenden Tees variiert natürlich basierend auf der Menge von Wasser und Pulver, welches man verwendet hat . Traditionell gibt es zwei Haupt japanische Rezepte für Matchatee: Usucha (wörtlich als „dünnflüssiger Tee“ übersetzt) und Koicha („dickflüssiger Tee“).

Koicha ist ein sehr intensiver Matcha Tee - sein Geschmack ist kantig und stark und man sollte auf jeden Fall nur sehr hochwertiges Matcha Teepulver verwenden, z.B. unsere Mindful Matcha Mischung. Zur Vorbereitung des Koicha, sollte man etwa vier Bambuslöffel (1,5 - 2 Teelöffel) Matcha Pulver in 40 ml heißem Wasser auflösen. Dazu gut, aber sehr vorsichtig verrühren, bis das Pulver vollständig gelöst ist. Die resultierende Flüssigkeit sollte sehr dick und cremig sein, eine dunkelgrüne Farbe haben, aber weder Blasen noch Schaum. Koicha ist die intensivste Art Matcha zu trinken, der ursprüngliche Geschmack ist bitter, doch durch das hochqualitative Matcha Pulver kommt nach dem Trinken eine Süße, ein Energieschub und ein gestärktes Bewusstsein, die sich auszahlen.

Usucha ist die häufigste Art Matcha zuzubereiten um den Geschmack und die Konsistenz von Tee zu erreichen, der nicht so intensiv ist wie mit Koicha. Ein weiterer wichtiger Unterschied im Vergleich zu Koicha ist, dass eine gute Tasse Usucha eine schöne cremige Schicht aus winzigen Blasen von haben sollte, die eine sehr schöne brillantere Farbe des Tees zeigen. Um die perfekte Tasse Usucha vorzubereiten, lösen Sie 2 Bambuslöffel (1 Teelöffel) Matcha Pulver in 25 ml Wasser und rühren vorsichtig um eine glatte Masse zu schaffen. Geben Sie dann weitere 25 ml heißes Wasser dazu und rühren Sie die Mischung in einer Zick-Zack-Bewegung, bis sich ein schöner cremiger Schaum bildet - dies kann 1-2 Minuten dauern. Die Viskosität von Usucha ist nah an einem Espresso oder vielleicht einem Macchiato. Wenn Sie den Tee ein bisschen dünner bevorzugen, können Sie später mehr heißes Wasser hinzufügen, jedoch erst, nachdem Sie die cremige Schaumschicht geschaffen haben.

Matcha Pulver in Schale - © Mindful Matcha
Matcha Zubereitung für Anfänger und unterwegs

Wenn Sie noch nie versucht haben Matcha Tee zu machen, oder Sie vielbeschäftigt und immer unterwegs sind, kann es zu schwierig oder zeitraubend sein eine Tasse Matcha Tee auf die traditionelle Art und Weise zuzubereiten. Das heißt natürlich nicht, dass Sie von dem Spaß und Nutzen dieses Superfood Getränks ausgeschlossen werden.

Eine einfache Möglichkeit, immer einen frisch gebrühten Matcha zu genießen, ist unsere MindfulMatcha Sticks zu verwenden, die perfekt portioniert sind und ideal sind für Menschen, die viel unterwegs sind. Um sie zuzubereiten brauchen Sie auch nicht unbedingt einen Bambusbesen, stattdessen können Sie einen elektrischen Milchaufschäumer verwenden - Sie werden die gleichen Ergebnisse in einem Bruchteil der Zeit erreichen und in der Lage sein, eine perfekte glatte und schaumige Tasse Matcha in weniger als einer Minute zu genießen.

Wenn Sie weder einen elektrischen Milchaufschäumer noch einen Quirl haben, können Sie auch ein sauberes Glas oder einen Shaker verwenden. Füllen Sie einfach das Matcha-Pulver und warmes Wasser ein. Dichten Sie das Glas / den Shaker ab und schütteln Sie kräftig für 1-2 Minuten, bis sich Schaum bildet. Sie können natürlich mehr Wasser hinzufügen und dann Ihre perfekte Tasse Tee Matcha Tee genießen. Alternativ können Sie das Pulver nur mit einem Löffel aufzulösen - es wird keine schaumige Schicht geben, wie man sie mit einem Schneebesen bekommen kann, aber der Tee wird immer noch eine cremige Textur und einen guten Geschmack bekommen.

Eine moderne Variationen ist es, den Matcha als Latte zuzubereiten - zu einem Schuss Usucha oder Koicha (je nachdem, wie stark Sie Ihren Latte mögen) fügen Sie Ihre bevorzugte Art von warmer pflanzlicher Milch hinzu (normale Milch ist nicht empfohlen, da es die Verdauung von Antioxidantien verhindert). Eine weitere Option ist eine erfrischende Matcha Soda - in einem Glas voller Eis geben Sie Ihren Schuss Usucha oder Koicha, einige Zitronenscheiben und Minderalwasser. Ihr Matcha grüner Tee wird am besten mit allen Sinnen genossen - die schöne grüne Farbe, der frische Duft und cremige Geschmack werden zu Ihrem perfekten Mindful Matcha Moment!

Mindful Matcha Profi Tipps für die perfekte Tasse

  • Matcha niemals über 80 °C brühen
  • Warmer Matcha Tee sollte zwischen 70 und 80 °C genossen werden
  • Matcha kann auch mit kaltem Wasser gebrüht werden, der Geschmack wird dann weniger intensiv und cremig, dennoch bietet diese Variante die perfekte Erfrischung an einem heißem Sommertag